Worin liegen die Vorteile beim Arbeiten mit einer Tischkreissäge?

Eine Tischkreissäge ist anderen elektrischen Sägen in manchen Punkten überlegen. Natürlich hängt es vom Projekt oder Werkstück bzw. Material ab, welcher Sägetyp sich am besten eignet, jedoch bietet eine Tischkreissäge generell viele Vorteile und ist für den privaten aber auch gewerblichen Gebrauch gut geeignet.

Die Vorteile eine Tischkreissäge im Überblick

Vorteile der Tischkreissäge im Heimwerkerbereich

Sichere Führung

Eine Tischkreissäge verfügt über Führungsschienen und Anschläge, womit das Werkstück gerade und gleichmäßig durch die Säge geführt werden kann. Parallelanschläge sind parallel zum Sägeblatt montiert, sodass das Werkstück daran entlang geführt werden kann.

Winkelanschläge ermöglichen Gehrungsschnitte (also Schnitte mit einem Winkel von 45 Grad). Der Winkelanschlag stellt außerdem sicher, dass die Winkeleinstellung während des Sägevorgangs fortwährend gegeben ist.

Die Anschläge müssen während der Arbeit an der Tischkreissäge mehrmals überprüft werden, damit es zu keinem Verrutschen kommt. Außerdem bietet der Sägetisch eine große Auflagefläche, die ein sauberes Schnittergebnis ebenfalls begünstigt.

Dennoch ist es wichtig, jederzeit aufmerksam und konzentriert zu bleiben, wenn mit der Tischkreissäge gearbeitet wird. Wird äußerste Präzision gewünscht kann diese besser mit einer professionellen Formatkreissäge* erzielt werden, da diese mit einem robusten und speziell geeichten Führungstisch ausgestattet ist.

Exakte, saubere Schnitte

Gerade Schnitte gelingen mit einer Tischkreissäge wesentlich sauberer und präziser als mit anderen handelsüblichen Sägen (z. B. Band- oder Stichsäge). Die großen Kreissägeblätter mit einem Durchmesser bis zu 300 mm gewährleisten einen Schnitt ohne Unterbrechungen.

Die Sägeblätter der Kreissäge sind überdies sehr stark und geben unter Druck nicht nach. Passende Schiebeschlitten erhöhen zudem die Genauigkeit bei wiederkehrenden Schnitten.

Geschwindigkeit

Egal welches Material (Holz, Metall oder Kunststoff) geschnitten werden soll, die Tischkreissäge arbeitet mit hoher Geschwindigkeit und hoher Effizienz. Bemerkbar macht sich dieser Vorteil, wenn viele gleiche Schnitte getätigt werden müssen.

Nur einmal müssen die Anschläge und Führungen eingestellt werden, um danach zügig arbeiten zu können.

Sägeblattwechsel

Trotz ihrer Langlebigkeit müssen die Sägeblätter der Tischkreissäge doch ab und an gewechselt werden. Dies geschieht ohne viel Aufwand, denn im Gegensatz zu einer Dekupier- oder Bandsägen müssen keine Sägebänder mühsam eingelegt und gestrafft werden, sondern die widerstandsfähigen Radialblätter werden einfach nur in die Drehachse eingehängt.

Lediglich ein passender Ringschlüssel wird zur Demontage des alten und Montage des neuen Blattes benötigt, somit geht der Sägeblattwechsel rasch und einfach von der Hand. Sägeblätter sind in vielen verschiedenen Qualitäten und Größen erhältlich.

Für Heimwerker ist eine Größe von 240 bis 260 mm ideal. Sie laufen auch mit einem normalen Stromanschluss gut und gleichmäßig. Werden tiefere Schnitte benötigt, empfiehlt es sich eine Profisäge auszuleihen, deren Sägeblätter zwischen 315 und 330 mm groß sind.

Achtung diese Maschinen benötigen relativ viel Strom.

Schnitttiefe/-breite

Die Höhe des Sägeblattes entscheidet über die maximale Größe, bis zu der das Werkstück gesägt werden kann. Bezüglich der Breite und Länge gibt es keine Beschränkungen. Größere Bretter lassen sich ebenfalls komfortabel und ohne nachfassen zu müssen an einem Stück bearbeiten.

Profigeräte schaffen eine Schnitttiefe von bis zu 90 mm. Für den Alltagsbedarf ist eine Schnitttiefe von bis zu 70 mm ausreichend. Neben der Schnitttiefe, die vom Sägeblatt beeinflusst wird, kann auch auf der Maschine selbst die Höhe für die Tiefe des Schnittes eingestellt werden.

Schweres oder dickes Material sollte immer mit einer ausreichenden Schnitttiefe bearbeitet werden.

Vibrationsarm

Dadurch dass es sich bei einer Tischkreissäge um eine stationäre Anlage handelt, arbeitet sie sehr ruhig und erzeugt nur wenig Vibrationen. Die Leistung der Säge wird direkt auf das Werkstück übertragen und die Schnitte werden dadurch sehr präzise.

Leistung

Das Arbeiten mit einer Tischkreissäge ist sehr kräfteschonend und kann daher über einen längeren Zeitraum leicht durchgehalten werden. Zwischen 1.400 und 1.600 Watt sind bei gängigen Modellen üblich. Wichtig bei dieser Leistungsstärke ist die solide Bauweise des Untertisches.

Achtung zu hohe Wattzahlen wirken sich negativ auf den Stromverbrauch aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.