Home / Ratgeber / Wann sollte man zur Tischkreissäge greifen?

Wann sollte man zur Tischkreissäge greifen?

Handkreissägen sind unverzichtbare Bestandteile einer vollständigen Werkzeugausstattung, sowohl für den Profi- als auch für den Hobbyhandwerker. Sie sind Handlich, relativ Günstig und sehr flexibel im Einsatz. Im Prinzip kleine Alleskönner für Hof und Garten. Kleine und Mittlere Werkstücke können mit ihnen einfach und recht ordentlich bearbeitet werden und kleine Möbelbau Projekte werden mit Handkreissägen und gutem Handwerksgeschick ein Erfolg.

Größere Stückzahl

Wann sollte man zu Tischkreissäge greifen?Etwas mühseliger und auch gefährlicher kann das Arbeiten mit der Handkreissäge werden, wenn große Werkstücke bearbeitet werden müssen oder ein großes Möbelbau Projekt ansteht. Große Holzbalken lassen sich viel einfacher zurechtschneiden, wenn sie sicher und stabil auf dem Tisch einer Tischkreissäge liegen. Mit dem richtigen Kreissägeblatt lassen sich darauf auch andere Materiale schneiden wie zum beispiel Alu, Kunststoff oder auch Edelstahl.

Auch wenn viele gleiche Teile benötigt werden um zum Beispiel drei oder vier Tische, die dazugehörigen Stühle und zwei Schränke tischlern zu können stößt die gute alte Handkreissäge an ihre Grenzen. Dass sind zwar nicht unbedingt Arbeiten die jeder Hobbyhandwerker meistern muss, aber für die motiviertesten unter ihnen, die die eine Herausforderung mögen können sich auch an solchen größeren Projekten versuchen wollen.

Professionelle Anwendungsbereiche

Für Profi Handwerker wie Tischler oder auch für größere Werkstätten und den Bau sind Handkreissägen zwar ein Teil der Ausstattung aber lange nicht genug. Hier fängt das Einsatzgebiet der Tischkreissäge an. Ihr größtes Feature ist natürlich die stabile Unterlage, die einige sehr wichtige Vorteile gegenüber der Handkreissäge mit sich bringt. Als erster und wichtigster Vorteil natürlich die Sicherheit.

Wichtige Sicherheitsvorkehrungen

Bevor es aber um die Vorteile der Tischkreissäge geht ist es wichtig sich mit den Sicherheitsvorkehrungen vertraut zu machen, die jeder der mit einer Tischkreissäge arbeitet befolgen muss. Diese stellen sicher, dass alle Körperteile auch am Körper bleiben und keine gravierenden Unfälle passieren.

  • Der Schiebestock sollte ab einem Abstand zum Sägeblatt von 12 cm immer benutzt werden
  • Alkoholkonsum vor dem Arbeiten mit der Tischkreissäge unterlassen
  • Enganliegende Kleidung tragen, damit diese nicht in das Sägeblatt gezogen wird
  • Keine Handschuhe tragen, diese werden auch leicht hineingezogen und bieten keine zusätzliche sicherheit.
  • Gehörschutz
  • Schutzbrille
  • Bedienungsanleitung befolgen

Sicherheitsmechanismen bei der Tischkreissäge

Während sich das Sägeblatt dreht wird das zu bearbeitende Werkstück bei dieser Art von Säge hineingeschoben. Der Schnitt wird davor genau eingestellt, so dass jedes mit dieser Einstellung geschnittene Stück die gleichen Maße besitzt.

Der Schiebestock

Bei einem großen Werkstück ist der Handwerker dabei automatisch von Anfang an mit seinen Extremitäten weit weg vom Sägeblatt. Wenn sich nun das Sägeblatt nähert, wird zum Schiebestock gegriffen der im Extremfall den platz des Fingers oder der Hand einnimmt sollte etwas schieflaufen.

Dieser Sicherheitsmechanismus wird bei kleineren Teilen von Anfang an mitbenutzt, denn die Hand sollte niemals näher als 12 cm an die schneide der Tischkreissäge kommen.

Der Spaltkeil

Einen weiteren Sicherheitsmechanismus bietet der Spaltkeil. Er sorgt dafür, dass das Holz nach dem Schneiden getrennt bleibt und es nicht durch Spannung wieder zusammenhängt. Das hintere Ende vom Sägeblatt wirkt mit seiner Kraft nämlich aufwärts und würde sonst das holz mitreißen und möglicherweise in Projektile verwandeln. Bei einigen Handkreissägen ist dieser Mechanismus auch vorhanden aber seit einer Veränderung der EU-Sicherheitsnorm ist er bei der HKS nicht mehr Pflichtausstattung.

Die Nachlaufbremse

Hinzu kommt, dass Tischkreissägen eine Nachlaufbremse besitzen. Diese stellt sicher, dass die Kreissäge spätestens 10 Sekunden nach dem ausschalten auch stehen bleibt und sich nicht weiterdreht. Auch wird diese von dem Notausschalter ausgelöst falls es notwendig werden sollte.

Bei manchen Modellen sind sogar Kapazitative Sensoren vorhanden, die feststellen ob ein Mensch mit dem Sägeblatt in Berührung kommt und die auch die Nachlaufbremse aktivieren, wenn sie ausgelöst werden.

Serienfertigung mit der Tischkreissäge

Einhell Tischkreissäge TC-TS 2025/1 UWie bereits erwähnt ist ein weiterer Vorteil der Tischkreissäge die Möglichkeit mit ihr Serien an exakt gleichen Teilen zu produzieren in einer Schnelligkeit und Genauigkeit mit der die Handkreissäge einfach nicht mithalten kann.

Dass wird dann im Profibereich zu einer Notwendigkeit. Einmal eingestellt kann man dann ein Teil nach dem anderen einfach durch die Säge schieben und am anderen Ende kommen dann passgenaue Teile heraus, die für den nächsten Bearbeitungsschritt fertig sind.

So wird die Tischkreissäge schnell für die Werkstatt unentbehrlich.

Kriterien für die Auswahl einer Tischkreissäge

Bei der Auswahl der richtigen Tischkreissäge sind einige wichtige Dinge zu beachten und fragen zu beantworten.

Wie oft wird mit Holz gearbeitet?

Als Tischler oder jemand der jeden zweiten Tag mit Holz arbeitet beantwortet sich diese Frage von selbst, eine der Profisägen im höheren Preissegment wird sich in diesem Fall definitiv auszahlen. Jemand der aber nur alle paar Monate ein Stück Holz in die Hand um es zu formen sollte sich Gedanken machen ob es nicht auch eines der günstigeren Modelle tut ohne die ganzen Zusatzfunktionen und Feinjustierungen.

Wie lange wird schon mit Holz gearbeitet?

Ist die Arbeit mit Holz schon seit langem ein Hobby oder gar der Beruf, werden die günstigeren Varianten wahrscheinlich nicht die nötigen Funktionen besitzen um das Werkstück präzise genug zu gestalten. Hier werden andere Kaliber gefordert.

Als Einsteiger lohnt es sich jedoch vielleicht eher mit einer anderen Art Säge anzufangen, zum Beispiel eine Handkreissäge um sich mit den Schneide Prozessen vertraut zu machen. Ausserdem ist es möglich mit einer Handkreissäge und dem richtigen Zubehör eine Tischkreissäge zu simulieren. Kleinere, Mobile Tischkreissägen sind hier aber auch eine gute Möglichkeit für den Einstieg.

Mobilität oder Stabilität?

Eine im Boden Montierte Tischkreissäge mit einem schweren, stabilen Tisch hat natürlich ein anderes Einsatzfeld als eine kleine, mobile Tischkreissäge die zu einem Bekannten mitgenommen werden kann um dort Arbeiten zu verrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.